/

3 frische Newsletter-Tipps zum Jahresstart

Gute Sätze —statt gute Vorsätze— haben sich einige Journalist*innen für 2022 vorgenommen. Zum Jahreswechsel haben sie neue Newsletter-Pläne geschmiedet. Falls ihr euch über frischen konstruktiven Wind in euren Inboxen freut, haben wir drei Tipps zur Inspiration.

TextHacks von Anne-Kathrin Gerstlauer. Ihre Mission: Nie mehr mittelmäßige Texte ins Internet schreiben. In Ausgabe 1 geht es gleich um das schwierigste Thema: Einfach schreiben. Die Journalistin und Digitalstrategin will ihre TextHacks mehrmals im Monat verschicken. Zur ersten Ausgabe.

Social Media Best Practice von Andreas Rickmann. Nach einem Softstart im vergangenen Jahr, startet er mit einem fundierten Instagram-Rundumschlag in das neue Jahr. Der ehemalige Chef-Social von BILD und Social-Media-Berater stellt fünf Schwerpunkte der Plattform vor, die auch für Medienschaffende eine hohe Relevanz haben. Außerdem bringt er Insights zu aktuellen Reichweiten-Strategien mit. Zur neuen Ausgabe.

Sachbuchliebe von Daniel Drepper. Wir hätten ja nicht gedacht, dass der Chef von Ippen Investigativ noch Zeit für Hobbys hat. Aber Sachbücher gehören dazu. Zu diesem Thema hat er jetzt einen Newsletter gestartet. Wenn ihr euch für Empfehlungen begeistert, können wir euch dieses neue Projekt empfehlen. Zur ersten Ausgabe.

Wo wir doch gerade über Newsletter reden. Hier eine These von uns. Für Medienschaffende gibt es mehr Parallelen zwischen Instagram und Newsletter, als zwischen Instagram und Facebook. Konkret wenn es um das Erreichen von neuen Zielgruppen und den Aufbau von Communitys geht. Interessierst du dich dafür, wie das geht? Wie wir mit einem Newsletter eine Community aufbauen können — E-Mails als Engagement-Tool — so lautet das Was mit Medien-Webinar mit Franziska Bluhm (Digitalberaterin, ehem. Chefredakteurin WirtschaftsWoche Online) am 27. Januar 2022.

Was mit Medien Daily ist das werktägliche Schlaglicht auf den Medienwandel. Täglich auch in unser neuen App. Einmal die Woche auch im Überblick in unserem kostenlosen Newsletter.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

WMMedieninsider: Was nehmen wir mit ins Medienjahr 2022?

Nächster Artikel

Webinar am 19.01.: Einführung in die Formatentwicklung

0 0,00