Worum es geht: Axios berichtet über umfangreiche Pläne von Amazon, das Thema Live-Audio für seine Smartspeaker-Familie, der Stimmassistenz Alexa und Streamingangeboten Amazon Music und Twitch umzusetzen.

Wie Amazon Live-Audio denkt: Die Quellen von Axios berichten, Amazon sei in Gesprächen mit Musiklabels, Podcast-Netzwerken und Radiosendern, um Partnerschaften rund um das Thema Live-Audio vorzubereiten. Das eröffnet viele Möglichkeiten:

  • Über den eigenen Musikstreamingdienst Amazon Music können User dann auch Live-Auftritte ihrer Lieblingskünstler verfolgen. Die Eventisierung kann die Bindung zu dem Streamingdienst stärken.
  • Aber auch das Wort kommt nicht zu kurz. Über eine geschickte Distribution über die eigene Alexa- und Echo-Produktwelt können die Kund*innen bei Talks und Events direkt dabei sein.
  • Die Livestream-Plattform Twitch lebt von ihren Creators, die live ihr Gameplay übertragen und ihre Follower mitfiebern lassen. Auch hier gibt es ein großes Potential für Live-Audio. Die junge Zielgruppe liebt live.

Der Blick auf die Strategie: Wenn dieser Rundumschlag kommt, zahlt Amazon auf einen wesentlichen Trend im Audio-Jahr 2021 ein: Live-Audio.

  • Als Clubhouse zu Jahresbeginn durchstartete, folgten andere Plattformen wie Facebook, Spotify, Twitter oder Discord. Doch Amazon bietet keinen Social-Audio-Klon, sondern denkt das Thema Live-Audio für seine Produktwelt neu.
  • Amazons Interpretation ist deutlich näher am klassischen Radio, als die zahlreichen Social-Audio-Formate. Während Twitter und LinkedIn ihre Story-Klone inzwischen wieder kassiert haben, scheint Amazon sich dem Trend aus einer größeren Perspektive genähert zu haben.
  • Warum interessiert sich Amazon für das Thema Live-Audio? Neben der Kundschafts-Bindung an die eigenen Produkte, kann Amazon ebenfalls Monetarisierungs-Möglichkeiten für Creators bieten, und bei dem Umsatz die Hand aufhalten. Interessanter ist jedoch ein weiteres Ziel:
  • Amazon versucht das Duopol von Facebook und Google im digitalen Werbemarkt zu knacken. Wie Bloomberg Businessweek berichtet, unternimmt Amazon Anstrengungen im Podcast-Werbemarkt eine große Rolle zu spielen. Während im Display-Markt Facebook und Google bereits ihre Felder abgesteckt haben, ist das Thema Audio noch ein offenes.

Mehr Hintergrund:

Was mit Medien Daily ist das werktägliche Schlaglicht auf den Medienwandel. Täglich auch in unser neuen App. Einmal die Woche auch im Überblick in unserem kostenlosen Newsletter.