Das Audiomagazin mit Text und Bild.

Tommy Krappweis, was bedeutet der Audioboom für Hörspiele?

Er ist bekannt geworden mit RTL Samstag Nacht. Er war und ist Bernd das Brot. Und er ist einer der größten Hörspielmacher in Deutschland: Tommy Krappweis ist zu Gast bei Was mit Medien – und spricht mit Dennis Horn und Herrn Pähler darüber, was der Audioboom und die Zeiten großer Streamingportale für die Hörspielbranche bedeuten.

Tommy Krappweis ist vielen Menschen vor allem als Fernsehmacher bekannt – und tatsächlich produziert er mit seiner Firma bumm film nach wie vor neue Folgen von “Bernd das Brot” für den Kika, aber auch Formate für andere Sender. In den vergangenen Jahren hat sich das Kerngeschäft für bumm film aber verändert – und besteht jetzt vor allem aus Hörspielen.

Zu den Kunden von bumm film gehören unter anderem neue Audioportale wie Audible von Amazon oder FYEO von ProSieben, die zurzeit nicht nur massiv in Podcasts investieren, sondern auch in ganz neue Hörspielreihen. Für Tommy Krappweis war das in Zeiten der Corona-Pandemie die Rettung – denn die Hörspielproduktion hat unter den Kontaktbeschränkungen nicht so gelitten wie die Fernsehproduktion.

In dieser Ausgabe von Was mit Medien sprechen wir mit Tommy Krappweis darüber, was Audioboom und Streamingportale für die Hörspiele selbst bedeutet. Wie sehr stehen die Hörspiele im Schatten der großen Podcasts? Wie verändern sich Strategie und Inhalt von Hörspielen, um der neuen, digitalen Umgebung gerecht zu werden? Welche Chancen stecken im Hörspielmarkt – der eine Nische ist, vom Audioboom aber auch profitieren könnte?

Unterstützt die Zukunft von Was mit Medien: Werdet Entdecker*in, Visionär*in und Disruptor*in in unserer Community und helft uns die Startfinanzierung zu sichern.

  1. Wild Mics Ferngespräche sind nicht super unterhaltsam, ich sag nur #honksforholm, sondern auch super informativ!
    Man nimmt immer wieder Sachen mit.
    Hörspiele muss ich allerdings sagen, dass ich da nicht so drin bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.