Das Audiomagazin mit Text und Bild.

Marie und Maren, wie funktioniert Lokaljournalismus auf Instagram?

Nachhaltigkeit, Landliebe und Reisen mit einem Bulli — diese Themen sind nicht nur auf Instagram angesagt, Maren Könemann und Marie Ludwig von der Rheinischen Post haben daraus ein Lokaljournalismusprojekt auf Instagram entwickelt. Acht Wochen sind sie mit ihrem Elektrobulli “Rheiner” auf Tour gewesen und haben dabei Lokaljournalismus auf Instagram gemacht. Ein Jahr hat die Planung der Tour gedauert. Jetzt sind die beiden Journalistinnen zurück und was sie gelernt haben, berichten sie bei ihrem Besuch bei Daniel Fiene und Herr Pähler. Einen Eindruck gibt es in den Highlights auf Instagram.

Im Aufzug mit Herrn Pähler: Marcel Heise stellt A-Z Das Deutschlandmagazin vor. In 26 Ausgaben will das Team junger Journalist*innen sich mit dem Printmagazin jeder Facette unserer Gesellschaft nähern. In der ersten Ausgabe “A” geht es u.A. um einen Aldi-Parkplatz, Autobahn, Antisemitismus oder Abendbrot. Damit diese quartalsweise Deutschlandreise möglich wird, gibt es jetzt eine Crowdfunding-Kampagne: https://www.startnext.com/a-z.

Bis Ende September läuft noch unsere Zukunfts-Kampagne: Nur wenn wir unsere Startfinanzierung bis Ende des Monats erreichen, können wir es uns leisten ohne Radiosendeplatz “Was mit Medien” weiter als Podcast zu produzieren. Hier findet ihr den aktuellen Stand der Kampagne und könnt auch unterstützen: https://steadyhq.com/de/wasmitmedien

1 Kommentar

  1. Moin von einem Neuhörer. Mich hat der Posthorn beim Hören komplett rausgebracht, vor allem bei seinem ersten Auftritt. Eben noch stellt ihr die Frage, was es braucht, um sowas wie Rheinstories aufzuziehen und mitten im Satz dudelt das Posthorn los und er bringt die Post rein? In dem Moment war ich nicht komplett aufmerksam dabei, weil ich nebenbei Auto gefahren bin, aber ich habe fast nichts vom “Fahrstuhl”-Gespräch mitbekommen – ich habe mich minutenlang gefragt, was ich da jetzt verpasst hab. Und wenn Maren und Marie nicht selbst noch einmal auf das Thema gelenkt hätten, hätte es wohl nicht mehr stattgefunden. Abgesehen davon hab ich sehr gern zugehört. Danke für den Einblick in was Neues!