Das Audiomagazin mit Text und Bild.

Dani Woytewicz, wie entwickelt Funk digitale Formate?

Dani Woytewicz arbeitet für den WDR und entwickelt digitale Formate für Funk neu oder weiter. Sie hat zum Beispiel an Glanz & Natur, Tiere suchen ein Zuhause auf TikTok, Stories oder Karakaya Talk mitgearbeitet. Aber wie funktioniert digitale Formatentwicklung? Dani Woytewicz verrät ihre fünf Schritte und dienwichtigsten Learnings.

Auch im Podcast: Buzzfeed hat einen Käufer für seine Redaktion in Deutschland gesucht. Seit dieser Woche steht fest: Eine Kooperation mit Ippen Digital ermöglicht den Fortbestand. Ippen Digital Geschäftsführer Benjamin Marx erklärt den Deal.

Außerdem geht es um unsere Zukunft: Nach unserem Radio-Aus möchten wir gerne weitermachen. Das geht aber nur, wenn wir unsere Unkosten decken. Da sind wir auf eure Unterstützung angewiesen: Werdet Entdecker*in, Visionär*in, Disruptor*in unserer “Was mit Medien”-Community. Wir haben ein konkretes Ziel, das wir bis Ende September erreichen möchten. Hier kannst du dich informieren und mitmachen: https://steadyhq.com/de/wasmitmedien

Habt ihr Text oder Ton für Dennis Horn? Ihr erreicht das Posthorn unter posthorn@wasmitmedien.de

Oder abonniert unseren kostenlosen Newsletter.

  1. Moin! Glückwunsch und vielen Dank, dass ihr weiter macht.
    Für mich ist das gerade die Offenbarung, was ihr macht. :-)
    Super spannend zu sehen, wie ihr euch das alles rauf schafft und schon mit wenigen Folgen super viel Input über die Produktentwicklung von Medienformaten zur Verfügung stellt. Das 5-Euro-Abo ist euch gewiss!

    Ich darf ja hin und wieder bei der Lfm NRW Jury für Medien-Startups sein. Und das Wissen, das am meisten fehlt, ist genau das, was ihr hier in dieser Sendung thematisiert. Im Grunde hakt es genau daran in der Medienlandschaft und verhindert auch viele “grass route”-Projekte. Weder kann es der einzelne Medienschaffende/Journalist, noch ist bei vielen Verlagen und Medienhäusern angekommen, wie man heutzutage Produkte entwickelt. Und dabei geht es halt nicht nur darum “just another Podcast” zu launchen, sondern sich über den ganzen anderen Kram im Klaren zu sein. Dani gibt da einen mega guten Einblick, wie es laufen kann und wie man das heutzutage schon macht. Im Grunde läuft es so schon sehr lange in der digitalen Produktentwicklung, wenn es um Webseiten, Shops und Apps geht. Kommt natürlich aus den USA, ist aber auch schon lange hier in der Tech-Szene angekommen. Dass das jetzt mehr und mehr auch in deutschen Medienhäusern so läuft, ist echt eine gute Sache. Und hat mich total überrascht, dass es so bei FUNK gemacht wird!

    Nochmal: Vielen Dank für diese Folge und weiterhin viel Spaß auf eurem Weg zum neuen WMM :-)

  2. Hallo “Was mit Medien”,

    habt ihr schon mal mit Menschen außerhalb eurer Blase über eure Blase geredet?
    Es gibt so viel was Menschen anders sehen als das was ihr uns “verkauft” und zum Teil auch mehr als Kritisch sehen, wie zum Beispiel das ihr Konzerne zum Ausspielen eures Content nutzt und damit die Konzerne füttert und größer macht ohne das Freie Internet ebenso zu bedienen.

    Eine Kritikt ist z.B. hier: https://chaos.social/@frumble/104806767850221256 und der user findet das man mit euch leider nicht reden kann.

    • Hallo Rebel,

      die Plattform-Diskussion ist in der Tat wichtig. Eigentlich aber auch noch mal ein eigenes Thema, was wir in einem der nächsten Podcasts aufgreifen können. Vielleicht bekommen wir dazu ja noch mal eine Meinung in das Posthorn geschickt (Text oder Audio – posthorn@wasmitmedien.de).

      Viele Grüße
      Daniel

  3. Kapitelmarker im MP3 wären klasse! Gerade mit den Rubriken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.